Rezept Grättimaa

Wenn sich der Santiklaus, wie wir den Nikolaus in Basel so liebevoll nennen, durch den dunklen Schwarzwald in Richtung Basel stapft, dann ist es wieder höchste Zeit mit den Kindern die beliebten Grättimänner resp Grättifrauen zu backen. Genau am 6. Dezember und keinen Tag früher oder später. Ja ihr habt richtig gelesen, bei uns in Basel kommt Santiklaus aus dem Schwarzwald und nicht vom Nordpol. und noch was, die Grättimänner die gibt es nur in Basel !

Grättifrau

Rezept Grättimaa

Vor- und Zubereitungszeit des Rezeptes
Vorbereitung 20 Minuten / Ruhezeit 1h / Backzeit ca. 40 Minuten

Rezept Zubehör für den Grättimaa
1 Küchenwaage
1 Messbecher
1 kleine Pfanne
1 Teelöffel (TL)
1 Esslöffel (EL)
1 Tasse
1 Knetmaschine mit Knethacken
1 Schüssel (Knetmaschine)
1 Backofen

Rezept Zutaten für den Grättimaa
4 dl Milch
200g Butter
1 kg Mehl
1 Ei
2 TL Salz
40 g Hefe
5 EL Zucker

für die Verzierung des Grättimaa
ca. 2 Eier (je nach Grösse ev auch mehr)
Rosinen
Nüsse
Hagelzucker
Schokoladenstreusel

Rezept Zubereitung des Grättimaa
Zuerst 3 dl Milch in einer kleinen Pfanne schwach wärmen und die Butter darin zergehen lassen. Dann die Hefe in eine Tasse geben, mit 1 EL Zucker und der restlichen Milch rühren, bis eine glatte Masse entsteht.

Das Mehl in die Schüssel der Knetmaschine geben, das Salz, die restlichen 4 EL Zucker beigeben und von Hand etwas durchmischen. Jetzt in der Mitte der Schüssel eine Mulde bilden und dann erst die Hefe, anschliessend das lauwarme Butter-Milchgemisch und das Ei dazu geben.

Nun mit dem Knethacken alles etwa 1/2 Minute auf Stufe 1 mischen und danach auf Stufe 2 cirka 6 Minuten lang durchkneten lassen.

Nun den Teig in der Schüssel mit einem frischen Tuch 1 Stunde gehen lassen.

Sobald der Teig aufgegangen ist, schon mal den Backofen auf 200° anwärmen: Nun den Teig in so viele Stücke teilen wie man Grättimänner backen will. Jetzt ist die Fantasie gefragt …… dann mal los beim schmücken und verzieren. Am Schluss die Grättimänner noch mit Ei bestreichen und je nach Grösse 25-40 Minuten goldbraun backen.

Nun wünsche ich euch noch viel Spass bim zuebereite und dann “en Guete”.

TIPP 1
Das Tuch feuchte ich immer mit etwas warmen Wasser an.

TIPP 2
Ich gebe beim Ei zum bestreichen immer noch etwas Zucker und Oel dazu, so glänzen sie mehr.

Ein Gedanke zu „Rezept Grättimaa

  1. Das Rezept ist für einen Grittibenz. Den Basler Grättimaa-Teig kann man nicht formen, dem kann man nur Arme und Beine schneiden. Der Süssteig für den Grättimaa hat nicht die selbe Konsistenz wie der Zopfteig für den Grittibenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.